Sprunglinks

Augustus sucht sein Lächeln
Nina Géraldine Müller

Augustus sucht sein Lächeln

Sport & Bewegung

In diesem 3 tägigen Kurs tanzen wir durch dickes Gebüsch, durchs tiefe Meer und treffen in der Wüste auf unsere Schatten. Wir begleiten den traurigen Tiger Augustus auf der Suche nach seinem Lächeln. Neben viel Tanz, werden wir täglich gestalten (basteln), gemeinsam Zvieri essen und die Geschichte von Augustus kennen lernen. Kommst du mit auf diese abenteuerliche Reise?

Infos und Anmeldung

Anmeldung

Anmelden bis 2 Tage vor Beginn

Abmelden bis 5 Tage vor Beginn

Inforamtionen zur Durchführung aller Veranstaltungstermine der Veranstaltung «Augustus sucht sein Lächeln» und Download-Möglichkeit der Teilnehmendenlisten.
Datum Zeit Durchführung Plätze KulturLegi Anmelden
Mo. 12. Jul. – Mi. 14. Jul. 2021 14:00 –
17:00 Uhr
unsicher Viele Plätze
07 frei von 12
04 frei von 04

Informationen

Bemerkungen zu den Veranstaltungsdaten (Tag, von - bis)
täglich 14.00 - 17.00

Ort & Besammlung

Besammlung
5 Minuten vor dem Beginn der Veranstaltung, direkt beim Veranstaltungsort
Treffpunkt
Tanzwerkstatt Ballsaal, Brunngasse, 70, 3011 Bern
Treffpunkt vor dem Eingang des Gewölbekellers. Die Tanzwerkstatt befindet sich im UG (ohne Lift)
Ort der Veranstaltung
Brunngasse, 70, 3011 Bern
3 Minuten vom Zytglogge Bern entfernt.

Teilnahme

Teilnahme
nur für Kinder/Jugendliche
Alter
Von 6 bis 10 Jahren
Barrierefreiheit
Kurs findet in einem Gewölbekeller statt (kein Lift vorhanden).
Preis
CHF 90.— (60.— KulturLegi), Bezahlung in bar vor Ort
inbegriffen: einfaches Zvieri, Raum, Material
Mitnehmen
Bequeme Kleidung (z.B. Leggins und T-shirt). Trinkflasche. Wir stellen ein einfaches Zvieri zur Verfügung.
Anmelden
2 Tage vor dem Beginn der (jeweiligen) Veranstaltung, bis um 23:55 Uhr
Abmelden
Abmelden bis 5 Tage vor Beginn

Allgemein

Veranstaltende Person
Nina Géraldine Müller 1, 2 Bern
Durchführung
Ab 6 Teilnehmenden, Maximale Gruppengrösse: 12 Personen, Findet bei jedem Wetter statt.
Ferien
während den Sommerferien
Hinweis
Kostenreduktion mit der KulturLegi